KanzleiFachgebieteNews & InfosServiceKontakt

Gesamte Nachricht

14.04.2011 13:12
Abweichendes Urteil zum Vorsteuerabzug für Dachsanierung bei Photovoltaikanlagen

Das Finanzgericht (FG Hessen) hat in seinem Urteil vom 21.01.2011 (Az: 11 K 2735/08) entschieden, dass ein Vorsteuerabzug für eine Dachsanierung im Zusammenhang mit der Installation einer Photovoltaikanlage grundsätzlich nicht möglich ist. Dies betreffe zumindest sogenannte „Auf-Dach-Montage-Systeme“.

Nach der Auffassung des Finanzgerichtes Hessen sei das Dach nicht dem Gewerbebetrieb „Photovoltaikanlage“ zuordenbar. Zur Begründung zieht das Finanzgericht zivilrechtliche Argumentationen heran. Bei „Auf-Dach-Montage-Systemen“ wird die Photovoltaikanlage nicht wesentlicher Bestandteil des Gebäudes. Von daher seien Aufwendungen im Rahmen einer Dachsanierung als Anschaffungs- bzw. Herstellungskosten oder Erhaltungsaufwand dem Gebäude zuzurechnen. Die Photovoltaikanlage selbst könne ohne Eingriff in die Dichtigkeit der Dachhaut auf dem Gebäude installiert werden. Verbesserungen am Dach würden folglich nicht unmittelbar der Photovoltaikanlage dienen.

Das FG Hessen betont in seinem Urteil, dass ein Vorsteuerabzug auch dann nicht möglich sei, wenn zu Gunsten des Betreibers der Photovoltaikanlage davon ausgegangen werden könne, dass aus rechtlichen Gründen vor der Installation einer Photovoltaikanlage zunächst ein asbestbelastetes Dach saniert werden müsse. Das Urteil des FG Hessen wurde nicht weiter angefochten und ist daher rechtskräftig.  

Mit dieser Entscheidung setzt sich das FG Hessen vollständig in Widerspruch zur Entscheidung des FG Rheinland-Pfalz vom 10.02.2011. Dieses erkannte einen Vorsteuerabzug von Sanierungskosten eines Dachs vor der Montage einer Photovoltaikanlage an. Mit seiner Deutlichkeit steht es auch im Gegensatz zum Urteil des FG München vom 27.07.2009.


Es berät Sie:
Rechtsanwalt Thomas Hänsch, Fachanwalt für Handels- und Gesellschaftsrecht, Rostock
Rechtsanwalt Dr. Gerold Kantner, Fachanwalt für Bau- und Architektenrecht, Rostock
Rechtsanwalt John Booth, Fachanwalt für Steuerrecht, Schwerin